25.09.2020 |CBS| Schulleiter

Dr. Falk Hartmann ist neuer Schulleiter der Carl-Benz-Schule Gaggenau

Seit diesem Schuljahr hat die Carl-Benz-Schule Gaggenau einen neuen Schulleiter. Dr. Falk Hartmann übernimmt das Amt von Volker Bachura, der an die Gewerbeschule in Bühl wechselte. Hartmann ist bereits seit 2006 an der Carl-Benz-Schule Gaggenau und war seit 2008 Fachabteilungsleiter der Berufsschule. Er studierte an der Universität Karlsruhe allgemeinen Maschinenbau und schloss danach das Studium des Gewerbelehrers für gewerbliche Schulen erfolgreich ab. Besonders die Fächer Kraftfahrzeugtechnik, Metalltechnik und Mathematik, zu welchen er dann die Lehrbefähigung erlangte, begeisterten ihn.

Für Falk Hartmann ist es wichtig, die Schüler möglichst realitätsnah auszubilden, um sie zielgerichtet und effektiv auf die berufliche Tätigkeit vorzubereiten. Mit der Umstellung der Lehrpläne der beruflichen Ausbildung auf die sogenannten Lernfelder wurde dieser Gedanke ab dem Jahrtausendwechsel realisierbar.

Unsere komplexer gewordene Welt fordert eine differenzierte Lernumgebung. Lernfelder sind dabei Werkzeuge, dieser Vielfalt zu begegnen und gleichzeitig die Eigenverantwortlichkeit der Schüler zu stärken. Das wiederum stützt sie für die stets sich wandelnden Bedingungen im Beruf und am Arbeitsmarkt, aber auch persönlich werden sie gestärkt und können sich weiterentwickeln. Lernfelder sind immer auf ein klares Ziel hin ausgerichtet, worunter auch ein Lebensziel verstanden werden kann. Um das zu realisieren, bedarf es engagierter Pädagogen und Lehrkräfte.

Für Falk Hartmann war es schon immer wichtig, in Teamarbeit und fächerübergreifend eine gemeinsame Unterrichtsplanung für ganzheitlichen Unterricht zu ermöglichen. Seine Tätigkeit im Rahmen einer Abordnung an das Landesinstitut für Schulentwicklung (heute ZSL), wo er mit der Erstellung von Handreichungen zur Umsetzung der neuen Lehrpläne betraut war, gaben ihm umfassende Einblicke in die Umsetzung dieser Lernarrangements. Das Wissen setzte er bereits in seiner Tätigkeit als Berufsschullehrer und Abteilungsleiter der Berufsschule um.

Ein weiteres Arbeitsfeld ist für ihn seit vielen Jahren die europäische Ausrichtung der Carl-Benz-Schule Gaggenau. Die Entsendung von Auszubildenden in die Partnerländer hat hier große Bedeutung, nicht nur für die individuelle Karriere des Einzelnen. sondern auch für das Zusammenwachsen des europäischen Arbeitsmarktes, der interkulturelle Kompetenz sowie gegenseitige Anerkennung von Lernleistungen und beruflichen Ausbildungen verlangt. Die Carl-Benz-Schule Gaggenau realisiert diese Gedanken durch die seit vielen Jahren gewachsenen Kontakte nach Finnland und Spanien, sowie ein reges Austauschprogramm als Partnerschule mit dem Stadtstaat Singapur. Diese Partnerschaften betreut Hartmann seit über zehn Jahren im Auftrag des Ministeriums für Kultus und Sport. Auch dort ist die Verbreitung des Lernfeldgedankens ein wichtiges Ziel, inmitten von Lehrerfortbildung und Schüleraustausch der Fachschule. Der Abschluss der Fachschule für Technik ist mittlerweile in beiden Ländern anerkannt.

Falk Hartmann gehört schon lange Jahre zur Schulleitung und hat die Schule seit seiner Tätigkeit als Abteilungsleiter mitgeprägt und technisch wie pädagogisch mitentwickelt. Dieses Konzept in die neue Phase der Digitalisierung zu überzuführen und entsprechend umzusetzen, ist ihm ein großes Anliegen, gerade in diesen turbulenten und durch die Pandemie geprägten Zeiten. All diese Schwerpunkte und Aktivitäten zeichnen die Carl-Benz-Schule Gaggenau bis heute aus, wobei Falk Hartmann seine Aufgabe auch darin sieht, dieser Ausrichtung treu zu bleiben.